Diakonisches Werk Hamburg-West/Südholstein

Sozialpädagog*in/ Sozialarbeiter*in (m/w/d)

in Teilzeit 24 Std., ab sofort

  • 22459 Max-Zelck-Straße 1
  • Teilzeit
  • Beratung / Sozialarbeit, Weitere Arbeitsfelder
  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Teilen Sie diesen Job!

 
Job mit Herz - junge Frau macht Herzzeichen

Dieses Konzept ist deutschlandweit einmalig: Das Haus wird Frauen mit psychischen Erkrankungen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, Schutz bieten. Die Idee dahinter: Abseits des psychiatrischen Regelsystems zur Ruhe kommen, angst- und gewaltfrei eine Perspektive entwickeln, um eine Rückkehr in ein selbständiges Leben möglich zu machen. Das besondere Frauenhaus besteht aus 11 kleinen Apartments für alleinstehende Frauen. Eine Kooperation mit der psychiatrischen Ambulanz des Albertinen Krankenhauses ist vereinbart, weitere sind geplant.

Das sind Ihre Aufgaben

•    psychosoziale Beratung und Begleitung von psychisch erkrankten Frauen mit traumatischen Erfahrungen 
•    Stabilisierung und Empowerment
•    Alltagsstrukturierung, Hilfeplanung und Perspektiventwicklung 
•    Vermittlung weiterführender Hilfen (u.a. bzgl. Tagesklinik, ASP, Existenzsicherung, Wohnraum, Entschuldung, Aufenthaltsrecht, Rechtsberatung) 
•    Krisenintervention 
•    Einzel- wie auch Gruppenangebote
•    Kooperation und Vernetzung mit anderen Institutionen; Teilnahme an verschiedenen Arbeitskreisen
•    Regelmäßige Intervision, Supervision und Teamsitzungen 
•    Übernahme von Rufbereitschaften

Das bringen Sie mit

Eine dynamische und engagierte Persönlichkeit mit Interesse an der Arbeit mit psychisch erkrankten alleinstehenden Frauen. Ein hohes Maß an Fachlichkeit und sozialer Kompetenz. Außerdem bringen Sie mit:
•    ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
•    fundierte Kenntnisse zum Thema häusliche Gewalt
•    idealerweise Erfahrungen in der Arbeit mit psychisch erkrankten Frauen bzw. Erfahrungen zu verschiedenen psychischen Krankheitsbildern
•    Erfahrung und Methodensicherheit im Beratungsbereich
•    psychische Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit
•    Flexibilität und Kooperationsfähigkeit und das Interesse im Team zu arbeiten
•    eine strukturierte, eigenständige und zielgerichtete Arbeitsweise
•    Erfahrung in der Dokumentation, z.B. beim Erstellen von Berichten und Gutachten

•    idealerweise eine Zusatzausbildung im Bereich Trauma
•    Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
•    idealerweise mehrere Sprachkenntnisse
•    einen sicheren Umgang mit PC und MS-Office-Programmen

Das bieten wir

  • 30 Tage Urlaub
  • Aus- und Weiterbildung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Firmenhandy
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gesundheitsmaßnahmen
  • Gute Verkehrsanbindung
  • Mitarbeiterevents
  • Sonderzahlungen
  • Sport- und Fitnessangebote
  • Zuschuss zum Deutschlandticket

Attraktive Konditionen: 
•    attraktive Vergütung und Sozialleistungen (u. a. Sonderentgelte und eine zusätzliche Alters- und Hinterbliebenenversorgung) nach Tarifvertrag für Kirchliche Beschäftigte in der Nordkirche (TV KB)
•    umfassende Arbeitgeberzuschüsse zu hvv ProfiTicket (Deutschlandticket), JobRad, Firmenfitness über EGYM Wellpass

Work- Life-Balance:
•    flexible Teil-/ Gleitzeitmöglichkeiten
•    regelmäßige Supervision und Möglichkeiten zur Weiterbildung und fachlichen Spezialisierung

Weitere Pluspunkte:
•    sinnstiftende Arbeit 
•    die Möglichkeit neue Strukturen und Prozesse zu entwickeln und zu etablieren
•    eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung und vielen Gestaltungsmöglichkeiten
•    ein interessantes, interdisziplinäres und interkulturelles Arbeitsfeld
•    Zugehörigkeit zu einem Diakonischen Werk mit der gesamten Bandbreite von sozialen Einrichtungen und Beratungsstellen

Logo Diakonisches Werk Hamburg-West/Südholstein
www.diakonie-hhsh.de

Klingt gut?

Lust auf spannende Aufgaben in einem dynamischen Umfeld? Werden Sie Teil unseres Teams!
Wir freuen uns auf Bewerbungen qualifizierter Personen jeglichen Geschlechts. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Eine Identifikation mit den Werten der Ev.-Luth. Kirche wird vorausgesetzt. 
Für weitere Informationen nutzen Sie auch unsere Homepage des Diakonischen Werkes www.diakonie-hhsh.de. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Mail (nur.tiras@diakonie-hhsh.de) bis 28.07.2024 an unsere Einrichtungsleitung Frau Nur Tiras. Anhänge bitte ausschließlich im Format .pdf oder .jpg
 
Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen Frau Tiras gern telefonisch zur Verfügung:

0163 – 20 96 346

P.S.: Kennen Sie schon unsere Kampagnen?!             www.diakoniegutberaten.de 
                            www.engagiert-statt-nur-besorgt.de 

Ihr Kontakt

 Sonja Niewöhner

E-Mail: sonja.niewoehner@diakonie-hhsh.de
Tel: 040 558220 131