Diakonisches Werk Hamburg-West/Südholstein

Sozialpädagog*in / Sozialarbeiter*in (m/w/d) od. vergleichbar
für die Arbeit in unserer Migrationssozialberatung Wedel mit 26,5 Std. / Woche.

  • 25421 Bahnhofstraße 18-22 (Pinneberg)
  • Teilzeit
  • Beratung / Sozialarbeit, Weitere Arbeitsfelder
  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Jetzt bewerben

Einleitung

Die Diakonische Dienste Hamburg-West/Südholstein gGmbH ist eine Gesellschaft des Diakonischen Werks Hamburg-West/Südholstein. Die Einrichtung DiakoMigra ist im Kreis Pinneberg Träger von Sozialberatungsdiensten und Maßnahmen zur Integration und Betreuungsangeboten für Migrantinnen und Migranten.
Die hier ausgeschriebene Stelle befindet sich am Standort Wedel. 
Es handelt sich bei der ausgeschriebenen Stelle um die Migrationssozialberatung, gefördert vom Land Schleswig-Holstein. In Pinneberg gibt es drei Kolleginnen mit derselben Aufgabenstellung, die mit der/dem Stelleninhaber*in in häufigem Austausch sein werden.
Wir arbeiten engagiert und zupackend zum Wohle unserer Klient*innen, und wir sind ein interkulturelles Team.
Werden Sie Teil unseres Teams! 

Ihre Aufgaben

•    regelmäßige Sprechzeiten und Einzelfallberatung in der Beratungsstelle in Wedel
•    Begleitung und Förderung des Integrationsprozesses von Migrantinnen und Migranten mit Hilfe des Casemanagementverfahrens 
•    Beratung in sozial- und aufenthaltsrechtlichen Fragen 
•    Beratung in flüchtlings- und migrationsspezifischen Krisensituationen 
•    Vernetzungs- und Gremienarbeit 
•    Zusammenarbeit mit Integrationskursträgern und Regeldiensten 
•    Förderung des Interkulturellen Dialogs
•    Administrierung der Beratungsstelle 

Das bringen Sie mit

Gesucht wird eine engagierte, einfühlsame Persönlichkeit. Ein hohes Maß an Fachlichkeit und sozialer Kompetenz setzen wir voraus. Ferner bringen Sie mit:
•    Abschluss der Sozialpädagogik oder eine vergleichbare Qualifikation 
•    Beratungskompetenz bzgl. der relevanten Rechtsnormen und Verwaltungsstrukturen
•    Qualifikation und Anwendungskompetenz bzgl. des Casemanagement-Verfahrens 
•    soziale und interkulturelle Kompetenz sowie Empathie 
•    Erfahrung in der Integrationsförderung, Migrations- und Flüchtlingsberatung 
•    Organisationstalent, Teamkompetenz und Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten 
•    administrative Kompetenz und EDV-Kenntnisse 
•    Fremdsprachenkenntnisse 

Das bieten wir Ihnen


•    eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit mit Freiraum für eigene Ideen
•    sinnstiftende Arbeit
•    ein Arbeitsumfeld im interkulturellen Kontext
•    Zusammenarbeit mit den Migrationsfachdiensten in diakonischen Einrichtungen in einem gleichermaßen professionellen wie kreativen Umfeld
•    ein interkulturelles kollegiales Team
•    regelmäßigen fachlichen Austausch und Fortbildungsmöglichkeiten
•    attraktive Vergütung und Sozialleistungen (u. a. Sonderentgelte und eine Alters- und Hinterbliebenenversorgung (VBL)) nach Tarifvertrag für Kirchliche Beschäftigte in der Nordkirche (TV KB) 
•    umfassende Arbeitgeberzuschüsse zu hvv ProfiTicket (Deutschlandticket) und JobRad 

Kontakt

Sonja Niewöhner

E-Mail: sonja.niewoehner@diakonie-hhsh.de

Tel: 040 558220 131

Wir freuen uns auf Bewerbungen qualifizierter Personen jeglichen Geschlechts. Schwer-behinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Eine hohe Identifikation mit den Werten der Ev.-Luth. Kirche wird voraus-gesetzt.
Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Einrichtungsleitung, Frau Karen Schueler-Albrecht, unter der Telefonnummer 0 41 01-84 50-48 2.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 21.4.2024 zu Händen Frau Schueler-Albrecht an:


Karen.schueler-albrecht@diakonie-hhsh.de   (Anhänge bitte ausschließlich im Format .pdf oder .jpg) 

oder 

DiakoMigra, Frau Schueler-Albrecht, Bahnhofstr. 18-22, 25421 Pinneberg