Johann-Wilhelm-Rautenberg-Gesellschaft e.V.

Psycholog*in (w/m/d)
Für die Hilfen zur Erziehung im Bereich der Kinder- Jugend- und Familienhilfe (10 Std./Woche)

  • 20099 Lange Reihe 29
  • Teilzeit
  • Beratung / Sozialarbeit, Bildung / Erziehung
  • 01.08.2019

Jetzt bewerben

Einleitung

Zum 01.08.2019 suchen wir eine Psycholog*in (w/m/d) für die Hilfen zur Erziehung im Bereich der Kinder-, Jugend und Familienhilfe (10 Std./Woche) zunächst auf 1 Jahr befristet- eine Entfristung wird angestrebt.

Ihre Aufgaben

  • Beratung, Betreuung und Förderung von Kindern und Eltern in Einzel- und Familiengesprächen mit Methoden der systemischen Arbeit
  • Erziehungsberatung mit Kindern, Jugendlichen oder Eltern
  • Erstellung von Hilfeplänen und Gestaltung der Hilfeprozesse unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen
  • Aktive, selbständige Begleitung und Entwicklung von individuell angepassten Bewältigungs- und Lösungsstrategien gemeinsam mit den betroffenen Familien
  • Zusammenarbeit mit ASD, Kooperations- und Netzwerkpartnern, u.a.
  • Umgang mit Dokumentationssoftware, Word- und Email- Programm

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Studium der Psychologie
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung in der Erziehungsberatung (ambulanten Kinder- und Jugendhilfe)
  • wünschenswerte Zusatzqualifikation im Bereich systemische Beratung/ Therapie, Kinder- und Jugendlichentherapie, Open Dialogue, o.ä.
  • Erfahrung in Krisenprävention und –Intervention,
  • Eigenständiges und ressourcenorientiertes Arbeiten
  • Gute Kontakt-, Empathie- und Reflektionsfähigkeit
  • Professionelle Haltung, Souveränität,
  • Abgrenzungsfähigkeit                       
  • Belastbarkeit, Selbstfürsorge
  • Flexibilität, gute Organisationsfähigkeit
  • Erfahrung in der Beziehungsarbeit
  • Teamfähigkeit, enge Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen in der Beratungsstelle
  • Kultursensibler Umgang mit der Zielgruppe, wünschenswert ist Mehrsprachigkeit
  • Bereitschaft und Motivation, die Aufbausituation mitzugestalten

Was wir Ihnen bieten

  • Flexibilität in Arbeitszeiten
  • Selbstständiges Arbeiten
  • eine zunächst auf 1 Jahr befristete Teilzeitanstellung für 10 Wochenstunden
  • eine Entfristung wird angestrebt
  • Bezahlung nach KTD, inkl. Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Fortbildung und Supervision
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • HVV-Proficard

Kontakt

Wir freuen uns auch über Bewerber*innen mit Migrationshintergrund.


Aussagekräftige Bewerbungen (Lebenslauf, Zeugnisse)- bevorzugt per Mail - bis 30.06.2019 bitte an:

JWRG e.V.

Repsoldstr. 27

20097 Hamburg

jwrg@jwrg.de

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne:

Frau Petz unter Tel.: 040 – 28 41 75 74- 14



Die Johann-Wilhelm-Rautenberg-Gesellschaft e.V. im Internet: www.jwrg.de


 

Logo Johann-Wilhelm-Rautenberg-Gesellschaft e.V.
Die Johann-Wilhelm-Rautenberg-Gesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein mit Angeboten für psychisch erkrankte Menschen und Familien. Wir wollen denjenigen helfen, die sich allein nur unzureichend oder gar nicht helfen können. Deshalb machen wir uns für die Verbesserung der Lebenssituation psychisch erkrankter Menschen und deren Familien stark.
Leitgedanke unserer diakonischen Arbeit ist eine annehmende, akzeptierende Haltung, die vorhandene Ressourcen und Entwicklungspotenziale erkennt und würdigt. 

Derzeit ist die JWRG e.V. in folgenden Aufgabenfeldern tätig, in denen sie ca. 180 Menschen begleitet:

-    Eingliederungshilfe für psychisch erkrankte Menschen nach § 53/54 SGB XII (ambulante Sozialpsychiatrie)
-    Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten nach §§ 67 bis 69 SGB XII
-    Individuelle Arbeitsbegleitung im Rahmen der sonstigen Beschäftigungsstätten „Rosenblatt & Fabeltiere“
-    Hilfen zur Erziehung: Erziehungsberatung nach § 28 SGB VIII und Sozialpädagogische Familienhilfe nach § 31 SGB VIII
-    Familienberatungsstelle für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige von psychisch erkrankten Eltern und deren Familien:
 „Fabera Rautenberg“ (gefördert von Aktion- Mensch)

www.jwrg.de