Immanuel Albertinen Diakonie | Albertinen Krankenhaus

Assistenzarzt (m/w/d) mit Vorerfahrung bzw. Facharzt (m/w/d) für unsere Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
in Voll- oder Teilzeit

  • 22457 Süntelstraße 11a
  • Vollzeit, Teilzeit
  • Krankenhaus / medizinische Versorgung
  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Jetzt bewerben

Einleitung

Das Albertinen Krankenhaus / Albertinen Haus, eine Einrichtung der Immanuel Albertinen Diakonie in Hamburg-Schnelsen, ist mit 732 Betten das größte freigemeinnützige Krankenhaus Hamburgs. In dem Akademischen Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg werden jährlich rund 68.000 Patienten versorgt. Aufgrund der Besetzung weiterer Notarztstandorte suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Assistenzarzt (m/w/d) mit Vorerfahrung bzw. Facharzt (m/w/d) für unsere Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
in Voll- oder Teilzeit

Ihre Aufgaben

  • verantwortungsvolle Mitarbeit in der Abteilung für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
  • Perioperative anästhesiologische Versorgung im Rahmen der Prämedikationsambulanz, der intraoperativen Betreuung bei allen operativen Fachdisziplinen in beiden OP-Bereichen, in den urologischen Eingriffsräumen, im Kreißsaal, im perioperativen Schmerzdienst und im Schockraum
  • Intensivmedizinische Tätigkeit in einem hochqualifizierten interdisziplinären Behandlungsteam
  • Arbeit als Notarzt an den von uns besetzten Notarztstandorten
  • Teilnahme am Bereitschaftsdienst im Bereich Anästhesie und Notarztdienst sowie am Schichtdienst im Bereich Intensivmedizin
  • Unterstützung in der Ausbildung von Studierenden und Notfallsanitäterauszubildenden sowie in der Schulung der Krankenhausmitarbeiter in der kardiopulmonalen Reanimation

Was Sie mitbringen

  • Sie streben die Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie an oder sind bereits Facharzt
  • Sie haben großes Interesse an den Bereichen Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin
  • Sie verfügen über Teamfähigkeit sowie die Kompetenz zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Sie zeichnet eine eigenverantwortliche und selbständige Arbeitsweise aus

Was wir Ihnen bieten

  • über 14.000 Narkosen pro Jahr mit einem deutlichen Anteil an rückenmarksnahen und peripheren ultraschallgesteuerten Regionalanästhesieverfahren
  • vielfältige Intensivmedizin mit allen gängigen technischen Möglichkeiten
  • notärztliche Tätigkeit auf unseren Notarztwachen
  • eine mitarbeiterorientierte Ausbildung durch engagierte Oberärzte
  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Entscheidungs- und Gestaltungsspielraum
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach TV-VKKH (Hamburger Niveau)
  • attraktive Sozialleistungen (betriebliche Altersversorgung, HVV-Jobticket, betriebliche Gesundheitsförderung, Familienservice, Kita für Kinder von Mitarbeitern, wenn Plätze vorhanden sind)
  • Von allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten wir, dass sie das Albertinen-Leitbild mittragen und zwar unabhängig von ihrer eigenen religiösen und kulturellen Tradition und Prägung.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Für Fragen steht Ihnen PD Dr. Stefan Maisch als Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin unter der Telefonnummer 040 5588 - 2696 gerne zur Verfügung.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Richten Sie diese bitte per E-Mail unter Angabe der Ausschreibungsnummer 2021-0104 an bewerbung@albertinen.de

Albertinen-Krankenhaus/Albertinen-Haus gemeinnützige GmbH
PD Dr. Stefan Maisch, Chefarzt Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
Süntelstr. 11 a | 22457 Hamburg
albertinen-krankenhaus.de | immanuelalbertinen.de

Bitte beachten Sie, dass wir aus organisatorischen Gründen Ihre postalische Bewerbung nicht zurücksenden können. Ihre übermittelten Daten und Unterlagen werden für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert bzw. aufbewahrt. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes besteht ein berechtigtes Interesse, die übermittelten Daten und Unterlagen für mindestens vier, maximal sechs Monate aufzubewahren. Die Daten und Unterlagen werden, sofern eine Aufbewahrungspflicht nicht besteht und die Daten und Unterlagen für den Zweck nicht mehr vonnöten sind, gelöscht bzw. vernichtet.    

 


 

Logo Immanuel Albertinen Diakonie Albertinen Krankenhaus
Die Immanuel Albertinen Diakonie ist im Januar 2019 aus dem Zusammenschluss vom Albertinen Diakoniewerk in Hamburg und der Immanuel Diakonie in Berlin hervorgegangen und steht für gebündelte Kompetenz für Menschen in herausfordernden Lebenssituationen.
Dazu dienen Einrichtungen der stationären Krankenhausversorgung, der Altenhilfe, Hospize sowie Medizinische Versorgungszentren. Hinzu kommen die Betreuung von Menschen mit Behinderungen, Angebote u.a. in der Suchtkrankenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe oder der psychosozialen Beratung. Hoch spezialisierte Akademien für Aus-, Fort- und Weiterbildung, die Trägerschaft für eine themenverbundene Hochschulausbildung sowie Dienstleistungsgesellschaften runden das Angebot ab.
Wir – das sind mehr als 7.000 Beschäftigte der Immanuel Albertinen Diakonie in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Thüringen.

www.immanuel.de